der weg zum richtIGEN PARTNER.

Deine GEGENWART IST DAS ERGEBNIS deinER BISHERIGEN taten, konditionierungen, KONZEPTE UND ÜBERZEUGUNGEN.

Basierend auf dem für alle Menschen geltende Gesetz der Resonanz, bzw. der Anziehung, ist alles was du bisher erlebt hast und du gegenwärtig erlebst, das Resultat deiner bisherigen Taten, Konditionierungen, Konzepte, Überzeugungen und Glaubensmuster. Denn laut dem Gesetz der Resonanz fungieren wir wie riesige Magneten, welche alles in unser Leben ziehen, was unseren Handlungen, Überzeugungen und Denkensweisen entspricht. Besonders wenn diese mit Emotionen geladen sind.

 

Das schöne an dieser Erkenntnis ist die Tatsache, daß wir wie ein gigantischer Sender fungieren und alles, was wir senden in unser Leben ziehen. Wir brauchen also lediglich die Dinge in unserem Leben herauspicken, welche uns bisher nicht gefallen haben und diese Blaupause UMPROGRAMMIEREN! Sobald wir dies getan haben, senden wir das nach draußen was, bzw. WIE WIR ES HABEN WOLLEN! 

schritt eins. was du bisher sendest.

Wenn du also einen anderen Partner in dein Leben ziehen möchtest, als du es bisher getan hast, solltest du dir ZWEI DINGE bewusst machen.

 

1. WAS SENDE ICH IM INNEREN?

KONDITIONIERUNGEN, GLAUBENSSÄTZE, TATEN, KONZEPTE und ÜBERZEUGUNGEN.

Im Grunde genommen gilt es einmal detailliert aufzuführen, was du in, bzw. an deinen bisherigen Beziehungen NICHT mochtest. Damit listest du im Grunde mal all das, was du bisher mit Höchstleistung gesendet hast, bzw. sendest auf.

 

Wenn du dir selber wenig Wert bist, wirst du Männer in dein Leben ziehen, die dich schlecht behandeln. Wenn du dir nicht erlaubst, deine Meinung zu äußern und glücklich zu sein, wirst du einen Mann anziehen, der dich bevormundet, dich anschreit und es nicht ertragen kann, wenn du glücklich bist, und so weiter. 

2. WAS SENDE ICH IM AUSSEN?

MEIN ÄUSSERES ERSCHEINUNGSBILD 

Mit deinem äußeren Erscheinungsbild verhält es sich genauso. Wie du dich äußerlich gibst, so sendest du. Du ziehst also an, was zu deinem äußeren Erscheinungsbild passt, bzw. diesem entspricht. Wenn du deinen Fokus darauf setzt, deine sexuelle Seite in den Vordergrund zu stellen, dann wirst du dementsprechend auch primär Männer in dein Leben ziehen, die dich primär für ihre sexuelle Befriedigung benutzen wollen.

Bist du ungepflegt, so wirst du entsprechende Männer in dein Leben ziehen. Gibst du dich weiblich und feminin, wirst du Männer mit einem hohen männlichen Anteil in dein Leben ziehen, welche stark und feinfühlig zugleich sind.

schritt zwei. was du senden möchtest.

Nachdem du nun aufgelistet und dir einen Überblick über das verschafft hast, was du bisher gesendet hast, schnapp dir nun ein neues DIN-A4 Blatt und schreibe dort folgendes auf:

  • Wie mein zukünftiger Lebensgefährte ist:
  • Wie mein zukünftiger Lebensgefährte aussieht:
  • Wie sich mein zukünftiger Lebensgefährte gibt:
  • Was mein zukünftiger Lebensgefährte nicht ist.
  • Was mein zukünftiger Lebensgefährte nicht mag:
  • Was mein zukünftiger Lebensgefährte liebt:
  • Welche Eigenschaften mein zukünftiger Lebensgefährte hat:
  • Was mein zukünftiger Lebensgefährte nicht macht:
  • Was meinem zukünftigen Lebensgefährten wichtig ist:

 

...solltest du noch weitere Ideen haben, dann ergänze gern noch einige Punkte. Sei bei den Ausführungen so ehrlich und detailreich wie möglich. Du kannst dir hierzu gern die Auflistungen der Königin und des Königs als Vorlagen und Anregungen nehmen. Denke daran. Es ist all das möglich, wovon DU überzeugt bist! Wenn du von etwas überzeugt bist, daß es NICHT möglich ist, wirst du gemäß dem Resonanzgesetz auch diese Wahrheit bestätigt bekommen.

Sei so präzise wie nur möglich und formuliere alles so, als würde in 14 Tagen ein junges Engelmädchen zu dir kommen und diesen Zettel von dir mitbekommen, damit sie dir genau nach deinen Vorgaben, deinen Traummann ausfindig machen kann.

Wenn du mit der Liste fertig bist, UND WIRKLICH ERST DANN kreise bitte die für dich 5 WICHTIGSTEN Punkte ein!

 

UND WAS EBENFALLS SEHR WICHTIG IST....
WAS MÖCHTEST DU FÜR DEINEN PARTNER SEIN?
WAS MÖCHTEST DU IHM GEBEN?